iCOR – Intelligent Corrosion Control

Inzwischen wird bei Instandsetzungsarbeiten an Beton der kathodische Korrosionsschutz in zunehmendem Maß eingesetzt. Bereits heute ist das aus der Rili-SIB des DAfStb bekannte Instandsetzungsprinzip K keine Nischenanwendung mehr, sondern hat einen festen Platz bei der Instandsetzung von Beton gefunden.

Mit der iCOR GmbH leisten wir unseren Beitrag, klassische Betoninstandsetzung und KKS sinnvoll zu kombinieren. Wir führen intelligente Systeme mit kontinuierlicher Überwachung, Fernwartung und -steuerung sowie aktivem Korrosionsschutz in einem Leistungspaket zusammen und gehen so auf die wachsenden Bedürfnisse des Marktes mit einem entsprechend ausgerichteten Fachunternehmen ein. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Notwendigkeiten der klassischen Instandsetzung mit den durch KKS gegebenen Vorteilen wie einer kontinuierlichen Bauwerksüberwachung und der langen Restnutzungsdauer abwägen, um in den folgenden Schritten projektabhängig zu konzipieren und umzusetzen. Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und darauf, Sie mit unseren Kompetenzen überzeugen zu können!

Das Team der iCOR GmbH kann auf über 15 Jahre Erfahrung mit elektrochemischen Instandsetzungsverfahren zurückblicken und hat seine führende Rolle am KKS-Markt sowohl in Deutschland als auch im Ausland bereits mit vielen renommierten Unternehmen unter Beweis gestellt.

Das Ziel der iCOR GmbH ist es, das Marktsegment der konventionellen Betoninstandsetzung mit Betonabtrag und -ersatz durch den sinnvollen Einsatz von KKS zu ergänzen und zudem innovative Lösungen aus den Bereichen Messsensorik, Datenspeicherung und Datenübertragung einfließen zu lassen.

iCOR GmbH, Firmensitz in Mönchengladbach

Die Fähigkeit zur Innovation bestimmt unser Schicksal

-Roman Herzog